dieBrennstoffzelle.de  Bücher zum Thema bei Amazon.de!

Newsletter      Gästebuch       BZ-Spielesammlung      Links     Sitemap

Brennstoffzellenaggregate für zwei US-Universitäten


Danbury, Conn., 7. April 2003 - Die US-Firma FuelCell Energy Inc. (FCE) wird zwei US-Universitäten mit Brennstoffzellen beliefern. Im Sommer 2003 wird die renommierte Yale University in New Haven/Connecticut ein stationären Brennstoffzellenaggregat zur Elektrizitäts- und Wärmeversorgung ihres Umweltforschungszentrums erhalten. Es ist geplant, dass das Aggregat 25% des Elektrizitätsbedarfs des Gebäudes decken und gleichzeitig Luftfeuchte und Temperatur in einem Lagerraum für empfindliche Gegenstände wie Knochen und Kunstobjekte aufrecht erhalten soll. Mit dem Projekt, das vom Connecticut Clean Energy Fund finanziert wird, soll die Rolle des Bundesstaates Connecticut als Vorreiter bei der umweltfreundlichen Brennstoffzellentechnologie unterstrichen werden.

Ein identisches Aggregat wird im vierten Quartal 2003 von FCE an die Grand Valley State University in Muskegon/Michigan geliefert werden. Gemeinsam mit einer Solarthermie- und Photovoltaikanlage wird sie für die Energieversorgung eines noch im Bau befindlichen Forschungszentrums sorgen. Die Energieversorgung des Gebäudes soll daneben Nickel-Metallhydrid-Akkus und ein Wärmespeicherungssystem beinhalten und damit die erste ihrer Art weltweit sein. Das hochmoderne Gebäude soll so komplett mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden.

Finanziert wird das Projekt im Volumen von 3 Millionen US$ von der Michigan Public Service Commission und der Stadt Muskegon. Wie Connecticut betont auch der Staat Michigan seine Vorreiterrolle in der Brennstoffzellentechnologie.

(DF)

Die Informationen dieses Nachrichtenbeitrags wurden sorgfältig geprüft und redaktionell bearbeitet.
Dennoch kann für die Inhalte keine Gewähr übernommen werden.