dieBrennstoffzelle.de  Bücher zum Thema bei Amazon.de!

Newsletter      Gästebuch       BZ-Spielesammlung      Links     Sitemap

H-Power unterzeichnet Betreiber-Vertrag mit ECO


Clifton, N.J., 11. April 2002 H-Power Corp. gab heute bekannt, dass ein verbesserter und neu formulierter Betreiber-Vertrag über 81 Millionen USD mit der ECO Fuel Cells (EFC), einer Tochtergesellschaft der Energy Co-Opportunity, Inc. (ECO), geschlossen wurde. ECO, H Powers Marketing Partner, ist ein Energie-Service-Genossenschaft- aus mehr als 300 ländlichen Elektrizitäts-Genossenschaftlern, die mehr als 18 Millionen Verbraucher in circa 83% aller Bezirke der USA bedienen.

Der neue Vertrag ermöglicht es nun ECO H-Powers tragbare Produkte zu vertreiben, einschließlich der kürzlich vorgestellten EPAC-500 (vgl. " H-Power stellt portable Brennstoffzellen-Stromquelle vor
"). Zusätzlich zu dem verbesserten Betreiber-Vertrag, einigten sich die Unternehmen zudem auf einen Vertragsvermerk (MOA) über ein nachhaltiges, gemeines Brennstoffzellen Community-Project.

Innerhalb des Betreiber-Vertrags wurde ein Lieferungszeitplan skizziert, nach dem H-Power ab dem 3. Quartal 2002 bis ins Jahr 2008 häusliche Stromgeneratoren ("residential cogeneration units" RCU) im Umfang von 76 Millionen USD an EFC liefert, unter anderem auch den EPAC-500. Die Preisfestsetzung für die RCUs werden fortlaufend sinken, sobald Reduktionen in den Bestandteilkosten stattgefunden haben, höhere Effizienzen in der Betreibung erzielt werden und, neben noch zusätzlichen Faktoren, die Kosten für die Verbreitung und Auslieferung gesenkt werden. H Power und EFC werden sich vierteljährlich treffen, um sicherzustellen, dass jedwede Änderung des Zeitplans im Interesse der zeitlichen Einhaltung desselben liegt, und dass die Erfordernisse der EFC Kunden entsprechend bedient werden.

EFC und H-Power werden zusammenarbeiten, um potentielle Märkte zu erfassen und um Anwendungen und Vertreibungswege für H-Powers Brennstoffzellenprodukte zu erschließen.

EFC wird weiterhin eigenständig auf dem häuslichen Markt für die H-Power Brennstoffzellenprodukte werben, und wird sich mit der Entwicklung neuer Marketingstrategien und Vertriebswege für H Power Produkte befassen. H-Power wird EFC jedoch bei der Installation, Wartung und im Service der RCUs unterstützen.

Zusätzlich werden beide Unternehmen bei der Entwicklung einer Gesellschaft zusammenarbeiten, welche die Umwandlung, Lagerung, und Transmission von Wasserstoff und den Vertrieb auf Wasserstoff basierender Brennstoffzellen, mit einschließt.

(CM)

Die Informationen dieses Nachrichtenbeitrags wurden sorgfältig geprüft und redaktionell bearbeitet.
Dennoch kann für die Inhalte keine Gewähr übernommen werden.