dieBrennstoffzelle.de  Bücher zum Thema bei Amazon.de!

Newsletter      Gästebuch       BZ-Spielesammlung      Links     Sitemap

Kromschröder AG entwickelt Sicherheitselektronik für BZ-Systeme


Winterthur, 3. Juli 2003 - Die Sulzer Hexis AG und die deutsche G. Kromschröder AG haben eine Vereinbarung zur Entwicklung und Lieferung eines Sicherheitsmoduls und der Brennersteuerung für das seriennahe Brennstoffzellen-Heizgerät von Sulzer Hexis unterzeichnet. Kromschröder ist weltweit ein führender Hersteller in den Bereichen Sicherheit, Messung und Regelung von Gasen. Die nächste Generation von Brennstoffzellen-Heizgeräten von Sulzer Hexis soll Ende 2004/Anfang 2005 auf den Markt kommen.

Die G. Kromschröder AG mit Sitz in Osnabrück (Deutschland) gehört zur Ruhrgas Industries GmbH. Kromschröder zählt weltweit zu den führenden Anbietern von Produkten und Systemlösungen für die Mess- und Regelungstechnik von Gasen, zur Automation von Industrieöfen, zur Steuerung von Wärmebehandlungsprozessen und zur Heizungsregelung. Mit der langjährigen Erfahrung vor allem in den Bereichen Sicherheitselektronik und Brennersteuerung wird Kromschröder die Weiterentwicklung der Brennstoffzellen-Heizgeräte von Sulzer Hexis unterstützen.

Kromschröder wird ein Sicherheitsmodul zur Überwachung der Brennstoffzufuhr zum Brennstoffzellen-Heizgerät entwickeln. Zusätzlich passt das Unternehmen ein Modul zur Steuerung des im Brennstoffzellensystem integrierten Brenners an. Beide Module wird Kromschröder für Sulzer Hexis herstellen.

(Pressemeldung der Sulzer Hexis AG)

Die Informationen dieses Nachrichtenbeitrags wurden sorgfältig geprüft und redaktionell bearbeitet.
Dennoch kann für die Inhalte keine Gewähr übernommen werden.