dieBrennstoffzelle.de  Bücher zum Thema bei Amazon.de!

Newsletter      Gästebuch       BZ-Spielesammlung      Links     Sitemap

MTU Brennstoffzelle versorgt Uniklinik mit Wärme


Otto von GuerickeDer Lehrstuhl für Systemverfahrenstechnik von Prof. Dr. Kai Sundmacher an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wird in den kommenden drei Jahren das Betriebsverhalten von Brennstoffzellen in dezentralen Energieversorgungssystemen erforschen. Neben den Verfahrenstechnikern der Universität sind das Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg, der Lehrstuhl für Ingenieurmathematik der Universität Bayreuth, die IPF Heizkraftwerksbetriebsgesellschaft mbH Magdeburg und die Firma MTU Friedrichshafen GmbH in Ottobrunn an dem Verbundprojekt beteiligt. Professor Sundmacher ist Koordinator des Verbundvorhabens.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert dieses Projekt mit insgesamt 1,3 Mio. Euro. Gegenstand der Forschungsaktivitäten ist eine Schmelzkarbonat-Brennstoffzelle, die von den beteiligten Industriepartnern in das Blockheizkraftwerk des Magdeburger Uniklinikums eingebunden wird. Diese Hochtemperatur-Brennstoffzelle vom Typ "HotModule" arbeitet bei 650C und produziert aus Erdgas Strom und Nutzwärme mit sehr hohem Wirkungsgrad. Die gewonnene Energie soll sowohl für die Versorgung des Uniklinikums verwendet als auch ins öffentliche Netz eingespeist werden.

(Pressemitteilung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)

Die Informationen dieses Nachrichtenbeitrags wurden sorgfältig geprüft und redaktionell bearbeitet.
Dennoch kann für die Inhalte keine Gewähr übernommen werden.