dieBrennstoffzelle.de  Bücher zum Thema bei Amazon.de!

Newsletter      Gästebuch       BZ-Spielesammlung      Links     Sitemap

Methanol-getriebene MP3-Player


16. September 2005 - Toshiba will auf der CEATEC Japan vom 4. bis 8. Oktober Prototypen zweier MP3-Player mit Direct Methanol Fuel Cell (DMFC) präsentieren und so seine bereits 2003 vorgestellte DMFC-Technik der Serienreife ein weiteres Stück näher bringen. Gezeigt wird laut Mitteilung ein Flash-MP3-Player mit 3,5-ml-Tank, der 100 mW Ausgangsleistung erzeugen und ununterbrochen rund 35 Stunden Musik abspielen können soll. Der Festplatten-Player mit 10 ml Fassungsvermögen bringt es auf 300 mW Ausgangsleistung und läuft laut Toshiba mit einer Tankfüllung sogar 60 Stunden.

Waren die Methanol-Brennstoffzellen vor Jahren noch Brikett-groß, sind die in den MP3-Prototypen eingebauten Zellen mit 23 mm 75 mm 10 mm (Flash-Player) respektive 60 mm x 75 mm x 10 mm (HDD-Player) inzwischen klein genug, um die mobilen Winzlinge anzutreiben ohne dabei aufzutragen.

Toshiba hofft seine DMFC-Technik 2007 endgültig bis zur Marktreife entwickelt zu haben -- dann muss man zum Aufladen seines MP3-Players auf Reisen nicht mehr nach einer USB-Schnittstelle oder Stromleitung Ausschau halten, sondern kauft sich einfach eine Methanolspritze im nächstgelegenen Tabakwarenladen. Bei der Oxidation des Methanols in der Brennstoffzelle entstehen lediglich die "Abgase" Kohlendioxid und Wasser.

(heise online)

Die Informationen dieses Nachrichtenbeitrags wurden sorgfältig geprüft und redaktionell bearbeitet.
Dennoch kann für die Inhalte keine Gewähr übernommen werden.