dieBrennstoffzelle.de  Bücher zum Thema bei Amazon.de!

Newsletter      Gästebuch       BZ-Spielesammlung      Links     Sitemap

Wasserstoff-Schülerforum auf der H2-Expo in Hamburg


H2-Expo 2001Düsseldorf, 3. Juli 2002 - Am 12. Oktober 2002 findet im Rahmen der Wasserstoff Expo in Hamburg das Schülerforum "Energieträger Wasserstoff" statt. Veranstalter H2 Expo GmbH und die Stiftung Jugend forscht e.V. wollen mit einem auf die jungen Hörer zugeschnittenen Vortragsprogramm Schülern der Jahrgangsstufen 11 bis 13 Einblick in die nachhaltige Energieversorgung geben. Anschliessend ist ein Messerundgang mit Live-Vorführungen der Zukunftstechnologien geplant. Die HEW Hamburgische Electricitäts-Werke AG unterstützt die Aktion als Sponsor. Die Teilnahme für die Schülergruppen ist kostenlos, auch die Anreise- und Unterbringungskosten werden übernommen.

Die Vorträge drehen sich um die Notwendigkeit, umweltbelastende Energietechniken durch saubere, nachhaltige Konzepte für Strom, Wärme und Strassenverkehr zu ersetzen. Ziel ist es, einen anschaulichen Überblick über den Stand der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Entwicklungen zu geben, die hierfür das beste Potential bieten. Die Schüler lernen Herstellungsmethoden und Anwendungen kennen. Der anschliessende Messerundgang gibt den Jugendlichen Gelegenheit zu überprüfen, was schon Wirklichkeit geworden ist. Dabei wird der Wasserstoff-BMW ebenso gezeigt wie ein Modell des Hamburger Projekts für Brennstoffzellenbus und Wasserstofftankstelle. Zu sehen sind auch ein Notebook mit integrierter Brennstoffzelle vom Fraunhofer Institut und das Wind-Wasserstoff-System von P&T Technology.

"Die Wasserstoff Expo verfolgt zwei Ziele: einen Marktplatz für diesen schnell wachsenden Markt zu schaffen und das öffentliche Bewusstsein für dieses wichtige Thema zu schärfen." erklärt Ines Freesen, Geschäftsführerin der H2 Expo GmbH. "Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir mit Jugend forscht und der HEW zwei ebenso renommierte wie engagierte Partner gefunden haben, um auch die nächste Generation zu erreichen."

"Mit der Veranstaltungsreihe Schülerforum Umwelttechnik, die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt unterstützt wird, möchten wir zur Teilnahme am Wettbewerb Jugend forscht motivieren, Schülerinnen und Schüler für Zukunftstechnologien interessieren und sie mit Wissenschaftlern und Fachleuten aus der Wirtschaft ins Gespräch bringen." sagt Dr. Uta Krautkrämer-Wagner, Geschäftsführerin der Stiftung Jugend forscht e.V.

Holger Grubel, Fachmann auf dem Gebiet neue Energiesysteme bei der HEW AG, erläutert das Engagement des Hamburger Energiedienstleisters: "Die Schüler von heute sind die Entscheider von morgen und HEW möchte den jungen Menschen auf ihrem Weg dahin ein informativer und kompetenter Begleiter sein. Deshalb unterstützt HEW nicht nur Jugend-Wettbewerbe wie 'Schüler experimentieren', sondern fördert auch die Umwelterziehung mit innovativen Energiethemen wie Wasserstoff."

Lehrer und Schüler, die sich für die Jugendkonferenz interessieren, wenden sich bitte direkt an:

Stiftung Jugend forscht e.V., Astrid Scharnberg,
Tel. 040-374709-75, Fax: 040-374709-99,
Email: info@jugend-forscht.de

(Pressemitteilung der H2-Expo GmbH, Düsseldorf)

Die Informationen dieses Nachrichtenbeitrags wurden sorgfältig geprüft und redaktionell bearbeitet.
Dennoch kann für die Inhalte keine Gewähr übernommen werden.