dieBrennstoffzelle.de  Bücher zum Thema bei Amazon.de!

Newsletter      Gästebuch       BZ-Spielesammlung      Links     Sitemap

Zweite Konferenz der H2Expo 2005: Zertifizierung und Zulassung von Wasserstoff- und Brennstoffzellensystemen


Hamburg, 31. März 2005 - Genehmigungsfragen sind eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Markteinführung von Produkten, die auf Wasserstoff als Brennstoff setzen. Die H2Expo, 5. Internationale Konferenz und Fachmesse für Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologien vom 31. August bis 1. September 2005 in Hamburg, greift dieses Thema in einer Konferenz „Introducing Hydrogen Energy Technologies in a Global Market: Certification and Listing Issues in Major International Markets“ auf. Interessenten können noch bis zum 6. Mai einen Vortrag einreichen. In einer weiteren Konferenz „Fuel Cell Systems for Transportation: Maritime, Aerospace und General Transportation“ werden Technologien und Synergieeffekte behandelt, die sich aus der Luftfahrt und dem maritimen Sektor für andere Märkte ergeben.

Zielsetzung der Konferenz „Introducing Hydrogen Energy Technologies in a Global Market: Certification and Listing Issues in Major International Markets“ ist ein Überblick über die rechtliche Situation in Europa, Nordamerika und Japan, die Vermittlung von technischen Sicherheitsstrategien und rechtlichen Voraussetzungen zur Zulassung von Systemen für den Einsatz in Fahrzeugen, kleinen und großen Kraftwerken und in tragbaren Geräten. Darüber hinaus werden Erfolgsbeispiele aus der Praxis vorgestellt.

Die Konferenz ist Teil der fünften H2Expo in Hamburg, die in diesem Jahr mit verändertem Konzept erstmalig im Congress Center Hamburg (CCH) stattfindet. Fachausstellung und Konferenzen sind nunmehr gleichrangig und werden im CCH räumlich zusammengelegt. Veranstalter ist die Hamburg Messe und Congress GmbH in Zusammenarbeit mit der National Hydrogen Association (NHA) und der Freesen & Partner GmbH. Ihre Unterstützung haben ebenfalls der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellenverband (DWV) und der französische Verband Association Française de l’Hydrogène (AFH2) zugesagt.

Diese Konferenz soll auch als internationale Kontaktbörse für Firmen dienen, die den Zugang zu neuen Märkten suchen. Das gilt sowohl für nordamerikanische und asiatische Anbieter, die sich für den europäischen Markt interessieren, als auch umgekehrt. Referenten haben die Möglichkeit, ihr Unternehmen in der Fachausstellung zu präsentieren und so zusätzlich potenzielle Kunden, Vertriebs- und Projektpartner auf sich aufmerksam zu machen.

Die Themenschwerpunkte der in englischer Sprache durchgeführten Konferenz sind:


  • Rechtliche Einführung – Fachleute aus Europa, Nordamerika und Asien berichten über die Anforderungen an stationäre, mobile und portable Systeme.

  • Stationäre Energiesysteme – Internationale Experten stellen Zeitpläne für die Markteinführung vor und berichten über technische und Sicherheitsvoraussetzungen, technologische sowie andere Herausforderungen. Außerdem stehen Anwenderberichte und Erfolgsstories auf dem Programm.

  • Wasserstoff und Brennstoffzellen für den Straßenverkehr – Stichworte sind Markeintrittsszenarien, Fahrzeugkonstruktion, Wasserstoffspeicherung, Infrastruktur, Sicherheit, Projekte und Erfahrungsberichte.

  • Tragbare Energieversorgung – Fachleute informieren über Zeitpunkte für die Markteinführung verschiedener Systeme, Lieferkette, Brennstoffnachschub, einfache und sichere Handhabung, konstruktive Herausforderungen und erfolgreiche Umsetzungsbeispiele.

  • Anlaufstellen und Informationsquellen – die Veranstalter geben abschließend einen Überblick über wichtige Adressen und andere Hilfsmittel.

Kurzbeschreibungen der Vorträge (Abstracts) können bis zum 6. Mai 2005 in englischer Sprache an Karen Hall unter khall@ttcorp.com gesendet werden. Weitere Informationen über die H2Expo, 5. Internationale Konferenz und Fachmesse für Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Technologien vom 31. August bis zum 1. September im Congress Center Hamburg, gibt es unter www.h2expo.de

(Pressemeldung der Hamburg Messe & Congress GmbH)

Die Informationen dieses Nachrichtenbeitrags wurden sorgfältig geprüft und redaktionell bearbeitet.
Dennoch kann für die Inhalte keine Gewähr übernommen werden.