[an error occurred while processing this directive]
dieBrennstoffzelle.de  Bücher zum Thema bei Amazon.de!

Newsletter      Gästebuch       BZ-Spielesammlung      Links     Sitemap

Dampfreformer (Erdgas)

Die Dampfreformierung ist in zwei Prozeßschritte unterteilt. Im ersten Schriftt erfolgt eine endotherme katalytische Umsetzung von leichten Kohlenwasserstoffen, wie z.B. Methan, mit Wasserdampf. Dieser Vorgang erfolgt in großtechnischen Anlagen bei Temperaturen von 800-900C und einem Druck von ca. 25bar.

Allgemeine Reaktionsgleichung:       CnHm + n H2O => n CO2 + (n + m/2) H2

Eine mögliche Reaktionsgleichung:   CH4 + 2 H2O => CO2 + 4 H2

Der zweite Prozeßschritt, die exotherme katalystische Umsetzung des entstandenen Kohlenmonoxids mit Wasserdampf, wird auch Shiftreaktion genannt:

Reaktionsgleichung:  CO + H2O => CO2 + H2

Das entstandene Gas wird einer Reinigung unterzogen, in der das Kohlendioxid und andere unerwünschte Bestandteile entfernt werden. Das Restgas, das zu 60% brennbare Verbindungen enthält, wird zur Befeuerung des Reformers verwendet.

Das Verfahren der Dampfreformierung ist technisch sehr ausgereift. Es bestehe große Reformierungsanlagen mit Produktionskapazitäten von bis zu 100.000Nm3 Wasserstoff pro Stunde.

<< Zurück     Weiter >>